Blue Bird Dual – im Test

Der Blue Bird Dual

Blue Bird ist eine gute Alternative zu den Marken wie Burley, Chariot oder Croozer. Dabei setzt das Unternehmen auf gute Qualität zu einem niedrigen Preis. Der Blue Bird Dual* glänzt vorallem durch die einfache Handhabung sowie der bereits eingebauten Federung, die normalerweise nur bei teureren Anhängern zu finden ist.

Ausstattung:

Mit einem Eigengewicht von 15 kg und einer maximalen Nutzlast von 26 kg befindet sich der Blue Bird Dual ungefähr im Mittelbereich. Platz haben im Anhänger laut Hersteller bis zu 2 Kinder, wobei die Sitze relativ schmal ausfallen, sodass es ein bisschen auf Alter und Größe der Kinder ankommt, ob tatsächlich zwei mitfahren können.

Mit 2 Stoßdämpfer, je eins vorne und hinten, einem gepolsterten 5-Punkte-Gurtsystem, einem Aluminium-Sicherheitsrahmen, einer Feststellbremse und einer Sicherheitsflagge ist für ausreichend Sicherheit gesorgt. Ein Sonnenschutz ist jedoch nicht vorhanden.

Besonders positiv ist, dass der Anhänger, trotz des geringen Preises eine einstellbare Federung besitzt.

Das bei anderen Fahrradanhängern optional (meist teuer) zu erwerbende Jogger-Rad ist beim Blue Bird Dual bereits im Lieferumfang erhalten. Um den Anhänger als Kinderwagen zu verwenden, empfehlen wir die optionalen Buggy-Räder* zu erwerben, da das Jogger-Rad sich nicht so gut für Kurven eignet.

Für sehr junge Kinder ist der Blue Bird Dual mit der Weber Babyschale kompatibel.

Technische Daten:
http://www.monz-trier.de/neues/kinderanhaenger.html

Was macht den Blue Bird Dual besonders?

Die Handhabung ist beim Blue Bird Dual besonders einfach. Für den Erstaufbau ist bereits alles vorinstalliert. Einfach aufklappen und Räder anmontieren. Auch für den Transport mit dem Auto braucht die Schiebestange nicht abmontiert werden, da sie nicht stört, nachdem der Anhänger zusammengeklappt worden ist.

Der größte Vorteil des Blue Bird Duals ist der geringe Preis im Vergleich zu den Top-Marken wie Chariot, Burley und Croozer. Dabei ist die Verarbeitung und das Material sehr gut und der Anhänger hat eine lange Haltbarkeit. Besonders positiv ist die eingebaute Federung, die trotz des geringen Preises relativ gut funktioniert.

Durch den Erwerb eines Buggy-Rads oder des etwas wendigeren Swivel Jogger-Rads lässt sich der Anhänger sehr gut für kürzere Strecken verwenden. Er lässt sich zwar auch auf Feldwegen verwenden, ist jedoch besser für ebene Wege geeignet.

Leider besitzt der Blue Bird Dual nur wenig Zubehör. Da haben Marken wie Croozer oder Chariot die Nase vorne.

Vorteile:

  • Geringer Preis
  • Sehr einfache Handhabung
  • Eingebaute Federung
  • Gute Qualität und Sicherheit
  • Jogger-Rad bereits enthalten
  • Elegantes Design

Nachteile:

  • Wenig Zubehör
  • kein Sonnenschutz

Fazit:

Alles in allem besitzt der Blue Bird Dual* eine gute Qualität zu einem geringen Preis. Er sieht gut aus, ist einfach zu handhaben und eignet sich hervorragend für kürzere Strecken.

Besonders positiv ist die eingebaute Federung, die sich auf das Gewicht des Kindes einstellen lässt. Zusammen mit einer optimalen Reifenfederung ist der Anhänger sehr schonend für das Kind.

Wer also Geld sparen will und nur hin und wieder kleine Touren macht, liegt hier richtig.

Auf Amazon betrachten:

Warum Amazon?
Amazon ist einer der größten und bekanntesten Online-Verkäufer im Internet. Die Artikel werden möglichst schnell und sicher geliefert. Die Zahlung ist sehr einfach und erfolgt meistens problemlos. Außerdem können fast alle Artikel innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen rückversendet werden.

Weiter gehts!: